FCL INTEAM MÄRZ 2013

Die neue Rubrik FCL INTEAM stellt jeden Mittwoch einen Spieler, Betreuer oder Verantwortlichen des FC livingroom Mainz e.V. vor. Auf dieser Seite erfährst du unter anderem, wie jeder Einzelne den Weg zu uns gefunden hat und was es für die Jungs bedeutet das Trikot des FCL zu tragen.

CLAUDIO BOSSERHOFF

 

Wie bist du zum FCL gekommen?

Ich bin durch einen Freund (Daniel) zu livingroom gekommen, er hat mich darauf aufmerksam gemacht und mich mitgenommen.

Was zeichnet deiner Meinung nach den FCL aus?
Ich finde den FCL zeichnet vor allem die Tatsache aus, dass jeder gleich herzlich aufgenommen wird und sich auch gleich heimisch fühlt.
 
Wie würdest du Dich selber mit drei Worten beschreiben?

hilfsbereit, aufmerksamer Zuhörer, freundlich

Was machst Du in deinem privaten/beruflichen Leben?

Beruflich: Ich mache zur Zeit eine Ausbildung zum Hauswirtschaftshelfer und bin im 2. Lehrjahr.
Privat:
Bin ich einer der Ersthelfer des FCL und wenn ich nicht beim FCL bin dann bin ich ab und zu bei meiner trommelband und wenn ich nicht dort bin mache ich entweder etwas mit meinen kumpels unterwegs oder zuhause, dh. da bleit nicht immer viel Zeit zum nichts tun. 

Was bedeutet es für Dich, das Trikot des FC livingroom Mainz e.V. zu tragen?

Da ich keins trage, weiß ich das nicht. Als ich aber die Aufwärmkleidung erhalten habe war ich gerührt. Aber im großen und ganzen bin ich ganz zufrieden damit, dass ich meine Arbeitskleidung als Ersthelfer tragen darf.



ANDREAS STRASSNER

 

Wie bist du zum FCL gekommen?

Habe von meiner „Volleyballkariere“ zu FCL gewechselt, da dieses Projekt eine ganz besondere Power ausstrahlt, die ich in keinem Verein vorher gefunden habe.

Was zeichnet deiner Meinung nach den FCL aus?
Ein kompletter Haufen junge begeisterte Spieler wollen Fußball feiern und eine Lebensweise auf und neben dem Platz leben, die unglaublich motivierend ist und Leben und Mainz verändern kann. Und das ich als absoluter Nicht-Fußballer hier mit 29 noch aufgenommen werde, so viel lernen und jetzt in fast jedem Spiel Einsatzzeiten (auch in wichtigen Spielen) haben kann.
 
Wie würdest du Dich selber mit drei Worten beschreiben?

Engagiert, Gegensätzlich, Motiviert

Was machst Du in deinem privaten/beruflichen Leben?

Studiere Master in Sozialer Arbeit und arbeite im Cafè Awake. Musik, Auslandsprojekte, den Eventbereich bei FCL, trainieren, lesen, … viel zu viel ;-)

Was bedeutet es für Dich, das Trikot des FC livingroom Mainz e.V. zu tragen?

Eine große Ehre als Anfänger mit so einem ambitioniertem und motivierendem Team was zu verändern. Das bewegt und motiviert mich sehr.




PASCAL WEIGMANN

 

Wie bist du zum FCL gekommen?
Ich war von Anfang an dabei. Anfangs waren wir nur eine Truppe Hobbykicker, dann haben wir den Sprung in den professionellen Business gewagt, um mehr zu „bewegen“.

Was zeichnet deiner Meinung nach den FCL aus?
Der FCL ist kein gewöhnlicher Fußballverein wie es auf den ersten Blick zu scheinen mag, sondern zeichnet sich besonders durch das Engagement des Einzelnen aus. Hier hilft jeder jedem. Wir alle gemeinsam sind nicht nur Spieler, sondern komplett für das Funktionieren unseres Vereins verantwortlich.
Ein weiteres Merkmal ist, dass wir nicht nur Gemeinschaft erleben sondern gemeinsam das Positive und den christlichen Glauben durch unser Handeln in die Welt (des Fußballs) tragen wollen. Damit helfen wir anderen aber auch uns selbst unser Potential zu entfalten und uns in unserer Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

Wie würdest du Dich selber mit drei Worten beschreiben?

Perfektionist - Realist - Teamplayer

Was machst Du in deinem privaten/beruflichen Leben?

In meinem privaten Leben stehen Fußball und Freunde im Vordergrund. Nebenbei bin ich bei den Pfadfindern aktiv.
In meinem beruflichen Leben studiere ich Wirtschaftsinformatik im 4. Semester und arbeite nebenbei für den IT-Dienstleister der Sparkasse.

Was bedeutet es für Dich, das Trikot des FC livingroom Mainz e.V. zu tragen?

Alle Werte des FCL zu verkörpern und in die Welt zu tragen. Nebenbei bedeutet es für mich mal eine Vorlage zu geben oder ein Tor zu schießen. ;)



MARTIN KOLEDA

 

Wie bist du zum FCL gekommen?
Über die gleichnamige Gemeinde livingroom und deren Projekte.

Was zeichnet deiner Meinung nach den FCL aus?
Mitglieder und Freunde des Vereins stehen im Mittelpunkt. Gemeinsames sportliches als auch persönliches Wachstum steht im Vordergrund. Der FCL ist nicht nur für sich selber da, sondern engagiert sich über den Spielfeldrand hinaus.
 
Wie würdest du Dich selber mit drei Worten beschreiben?

Kreativ, hilfsbereit, Freund guter Küche

Was machst Du in deinem privaten/beruflichen Leben?

Ich studiere Architektur an der TU Darmstadt

Was bedeutet es für Dich, das Trikot des FC livingroom Mainz e.V. zu tragen?
Teil eines besonderen Vereins zu sein. Das Trikot steht nicht nur für Logo und Nummer, sondern für all die Werte, welche wir transportieren wollen.